Ich habe Fragen

Migrant_innen als Multiplikator_innen in der HIV-Prävention

Foto: istock © Christopher Futcher

Let's talk Prävention, Gesundheit, Schwangerschaft und Verhütung

MuMM vermittelt Migrant_innen Basiswissen zu Gesundheit. Es geht schwerpunktmäßig um Hepatitis B und C und sexuell übertragbare Infektionen einschließlich HIV. Darüber hinaus beraten wir zu Fragen zum Gesundheitssystem, Migration, Menschenrechte, Schwangerschaft und Verhütung.

Wer wir sind:
MuMM = Migrantinnen und Migranten als HIV/STI-Multiplikator_innen. Wir sind geschulte Kräfte, beruf lich überwiegend aus dem Gesundheitswesen kommend, die über eine fundierte Zusatzqualifikation in HIV-Prävention und Gesundheitsberatung für Migrant_innen verfügen.

An wen sich das kostenlose Angebot richtet:
MuMM kommt in Erstaufnahmeeinrichtungen, in Wohngruppen, zu selbstorganisierten Migrant_innen-Gruppen und zu Veranstaltungen im Rahmen der Gesundheitsförderung.

Was MuMM anbietet:
Wir vermitteln wichtiges Basiswissen zu Gesundheit, Hepatitis, HIV, Aids, STI und zum deutschen Gesundheitssystem. Wir sprechen Amharisch, Lingala, Kishuahili, Tigrinia, Französisch, Englisch und selbstverständlich Deutsch. Werden andere Sprachen benötigt, kann MuMM Dolmetscher_ innen zur Verfügung stellen. MuMM stimmt die Wissensvermittlung inhaltlich und sprachlich auf die jeweiligen Zielgruppen (wie z.B. Frauen, Männer und Jugendliche) ab.

Wer mehr erfahren möchte, wendet sich an uns

Kontakt: MuMM Migrantinnen und Migranten als HIV/STI-Multiplikator_innen
Johannes Biersack, Sozialpädagoge (BA) | +49 (0) 89 54 333 - 108 | johannes.biersack@muenchner-aidshilfe.de

© Münchner Aids-Hilfe e.V.