Münchner Aids-Hilfe engagiert sich

Run for Life

Bild: run for life

Spaß an der gemeinsamen Sache und Solidarität

Der Run for Life wurde 2001 als Benefizevent ins Leben gerufen, um die Aufmerksamkeit für das Thema HIV/Aids zu erhöhen und die Arbeit der Münchner Aids-Hilfe zu unterstützen. Initiator war Thomas Michel vom schwul-lesbischen Sportverein Team München, der die Idee aus den USA in die bayerische Landeshauptstadt brachte. Team München ist übrigens bis heute Kooperationspartner des Run for Life. Ziel des Laufes war und ist weder die sportliche Höchstleistung noch der Kampf gegen die Uhr. Hier steht das Miteinander, der Spaß an der gemeinsamen Sache und Solidarität mit Menschen mit HIV im Mittelpunkt. Über die Jahre hat der Run for Life stetig an Unterstützer_innen und Sponsoren dazu gewonnen. Auch wenn er sich nicht mit den ganz großen Läufen messen kann: der charmanteste ist er allemal! 

Der Run for Life der Münchner Aids-Hilfe sind ein vom DLV (Deutscher Leichtatletik-Verband) genehmigter Volkslauf.

Weiterführende Informationen

© Münchner Aids-Hilfe e.V.