Aktuelle Kolumne

Betreutes Wohnen jetzt auch für LGBT*I*

Gepostet: | Kolumne: Christian Seidenspinner-Freund

Bild: Münchner Aids-Hilfe Grafik, Foto: Susie Knoll

Neuer Service für die LGBT*I-Szene Münchens

Wir, das Team vom Betreuten Wohnen, begleiten jetzt seit bald 15 Jahren Menschen mit HIV und Aids sowohl in unseren Wohnprojekten als auch daheim im eigenen Wohnraum. Immer wieder gab es neue Herausforderungen, z.B. weg von der vorrangigen Sterbebegleitung hin zur Alltagsunterstützung und Inklusion.

Unsere Klient_innen waren schon immer bunt gemischt und kommen aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen, sprechen alle Sprachen dieser Welt und haben die verschiedensten sexuellen Orientierungen und Identitäten. Wir konnten und durften schon viele Menschen bei der Bewältigung der individuellen Herausforderungen und Hürden wie Krisen, Diskriminierungserfahrungen und Ängste, Krankheiten, fehlende Perspektiven, Armut, Isolation und vielem mehr erfolgreich begleiten und unterstützen. Dabei gaben und geben uns immer die Lebensweise, die eigenen Ziele und Vorstellungen der Klient_innen  die Ausrichtungen unserer Angebote vor.

Die Münchner Aids-Hilfe versteht sich schon immer  als Teil der Münchner LGBT*I*-Szene. Unsere Angebote, speziell unsere Präventionsaktionen, die Rosa Alter Beratungsstelle, die Trans*Inter* Beratungsstelle und die rosa Alternative-WG, richten sich auch an Menschen, die sich der LGBT*I*-Gemeinschaft zugehörig fühlen. Jetzt haben wir unser Betreuungsangebot erweitert und bieten ab sofort Betreutes Wohnen auch für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans*- sowie Inter*-Menschen an, die sich in einer schweren Lebenslage befinden und Unterstützung suchen.

Wir bieten eine individuelle, fachlich fundierte Betreuung und Alltagsbegleitung:
• durch ein Team, das teilweise selbst aus der LGBT*I*-Gemeinde kommt
• mit aus vielen Jahren und Erfahrungen heraus entstandenen Kompetenzen
• mit dem Wissen um die Lebenssituationen und die verschiedenen Besonderheiten der Zielgruppe(-n)
• mit Offenheit und Diskriminierungsfreiheit
• und viel Raum für Deine Themen

Das Angebot richtet sich an Menschen aus der Münchner LGBT*I*-Gemeinde, die längerfristig intensive psychosoziale Begleitungen suchen. Bei geringem Einkommen übernimmt der Sozialleistungsträger die Kosten.

Wir freuen uns auf unsere neuen Kundinnen und Kunden und neue Herausforderungen!

Euer Christian Seidenspinner-Freund

Kontakt: Leitung Fachbereich Betreutes Wohnen
Christian Seidenspinner-Freund | (0) 89 54 333-314 | christian.seidenspinner@muenchner-aidshilfe.de

© Münchner Aids-Hilfe e.V.