Aktuelle Kolumne

Welt-Aids-Tag 2017: Wir übernehmen Verantwortung

Gepostet: | Kolumne: Thomas Niederbühl

Wir leisten viel – für Menschen mit und ohne HIV

Die gesellschaftliche Entwicklung hinkt den medizinischen Fortschritten immer noch hinterher. Zwar geht es vielen der schätzungsweise 10.000 Menschen mit HIV in Bayern, davon mehr als die Hälfte in München, dank der medizinischen Behandelbarkeit gesundheitlich ganz gut. Trotzdem erleben die meisten immer wieder Diskriminierung und Ausgrenzung auf unterschiedlichsten Ebenen. Ängste vor Menschen mit HIV sind aber unbegründet. Positiv zusammen leben ist leichter als gedacht. Deshalb bleibt es unser Ziel, Vorurteile und Ängste abzubauen. Und wir stärken Positive gegen immer noch bestehende alltägliche Diskriminierungen und Ausgrenzung. Wir wollen, dass sie selbstbewusst, selbstbestimmt und selbstverständlich als Positive in München leben können.

Dazu gehört auch der Zugang zu innovativen Medikamente, sei es in der Prävention oder Therapie. Dabei beschäftigt uns derzeit die Prä-Expositionsprophylaxe (PrEP) wie kein zweites Thema. Die „Pille davor“, als ein weiteres Instrument der Prävention, ist seit September 2017 in Deutschland zugelassen und mittlerweile auch in München zu günstigem Preis erhältlich. Unsere Beratungsstelle und der Checkpoint haben sich darauf eingestellt und halten engagiert und kompetent alles Wissenswerte zur PrEP bereit.

Unsere Arbeit ist nicht umsonst

Dabei können wir immer Unterstützung gebrauchen. Wir lassen niemanden hängen. Viele Menschen brauchen spezielle Hilfsangebote und Dienstleistungen, die nur wir leisten. Aber unsere Arbeit ist nicht umsonst. Trotz öffentlicher Zuschüsse müssen wir jährlich 500.000 Euro selbst zusammenbringen, indem wir einen Teil erwirtschaften, vor allem aber durch Spenden und Benefizveranstaltungen.  Informationen darüber, was Sie mit Ihrer Unterstützung ermöglichen, finden Sie unter www.muenchner-aidshilfe.de. Dort können Sie auch bequem und online spenden.

Bedanken möchte ich mich bei allen, die in der Münchner Aids-Hilfe mitarbeiten und diese mitgestalten oder als Gäste im Café Regenbogen, als Mieter im Tagungszentrum, als Fördermitglieder, Spender_innen und Unterstützer_innen unsere Arbeit seit über 30 Jahren möglich machen. Dafür einfach: Herzlichen Dank!

Thomas Niederbühl, Geschäftsführer

Kontakt: Geschäftsführung
Thomas Niederbühl | (0) 89 54 333-0 | thomas.niederbuehl@muenchner-aidshilfe.de

© Münchner Aids-Hilfe e.V.