Aktuelle Themen

Fotografie- und Video-Ausstellung: Gesicht zeigen! Leben mit HIV

Gepostet:

Bild: Münchner Aids-Hilfe Grafik

Zu sehen vom 26. November 2017 bis 28. Januar 2018

Gesicht zeigen! Leben mit HIV
Zum diesjährigen Welt-Aids-Tag ist im Café Regenbogen eine von der Münchner Aids-Hilfe initiierte Fotoausstellung mit dem Titel „Gesicht zeigen! Leben mit HIV“ zu sehen. Sie will zeigen, wie unterschiedlich Betroffene sind und wie unterschiedlich sie mit ihrer Diagnose umgehen. Zu sehen sind Porträts von Männern, die seit vielen Jahren mit dem Virus leben, ebenso wie relativ frisch Infizierte. Ihnen ist gemeinsam, dass sie offen und offensiv mit ihrer Infektion umgehen, um so auf die Situation und Probleme HIV-Positiver aufmerksam zu machen – nicht zuletzt, um die Bilder vom „alten Aids“, das noch immer in vielen Köpfen herumgeistert, durch neue zu ersetzen. Begleitend dazu erzählen sie in Video-Interviews ihre Geschichten.

Für die Umsetzung zeichnete einmal mehr das Team um Fotograf Alexander Deeg, Grafiker Frank Zuber sowie Video-Spezialist Manuel Dünfründt und Producer Alexander Erdenberger verantwortlich. Das Quartett hatte bereits mit RESPECT-Kampagnen zum Christopher Street Day 2016 und zum Welt-Aids-Tag 2016 für einen Wow-Effekt gesorgt.

Die Vernissage findet am 26. November 2017 um 18 Uhr im Café Regenbogen der Münchener Aids-Hilfe statt, Lindwurmstraße 71.

Das Video mit einem Blick hinter Kulissen des Fotoprojekts

Die ehrenamtlichen Macher und Öffentlichkeitsarbeitsmann Bernd Müller hinter der Fotokamera über die Fotoausstellung "Gesicht zeigen! Leben mit HIV", die ab 26. November bis Ende Januar im Café Regenbogen der MüAH zu sehen sein wird. Hier findet ihr das Video auf Vimeo.

Link zum Café Regenbogen

© Münchner Aids-Hilfe e.V.